Dienstag, 2. Oktober 2012

Samsung Galaxy S3 das beste Smartphone oder nur gut?

So liebe Leute, nun sind 4 Monate mit dem Galaxy S3 rum. Zeit für ein rein subjektives Fazit. 



Das S3 musste ganz schön was aushalten, und es kann auch was wegstecken. Trotz aller Foren Einträge bezüglich plötzlich gesprungener Displays oder gerissener Rahmen habe ich mein S3 weder in ein Silikon Verhüterli gepackt noch eine Display Folie aufgebracht.

Schäden hat mein S3 keine genommen, nichtmal feine Kratzer auf dem Display.

Wo wir beim Display sind, normalerweise haben die Touchscreens ja eine Beschichtung, damit der Finger schön drüber gleitet. Diese muss bei meinem recht dürftig gewesen sein oder nicht vorhanden. Das Display zieht Fett magisch an, und man kann eigentlich andauernd putzen damit das gute Stück auch immer hübsch aussieht. Schwamm drüber, ist ja ein Gebrauchsgegenstand. Viel schlimmer finde ich die absolut unterirdische Displayhelligkeit. In geschlossenen Räumen und bei Dunkelheit ist alles bestens, aber sobald es draußen etwas heller ist ( muss nichtmal direkt Sonneneinstrahlung sein ) wird es sehr schwer etwas zu erkennen. 
Hier hat HTC mit dem One X Display ganz deutlich die Nase vorn. 

Die Verarbeitung des Gehäuses ist nicht überragend, jedoch gut und ohne Mängel. Nach nun 4 Monaten knarzt mein Akkudeckel an einer Ecke etwas. Der Druckpunkt meines Homebuttons könnte knackiger sein, auch die Ein/Aus Taste ist sehr schwammig. 

Die Kamera hat zwar keine Blende F2.0 was ich sehr schade finde, jedoch bei gutem Licht kommen sehr brauchbare Ergebnisse bei raus. Auch bei Videos gibt es nix zu meckern. Oder? Doch einen Kritikpunkt gibt es. Man sollte unter die selbst gedrehten Videos unbedingt Musik schneiden, denn die Tonaufnahme ist schon fast lächerlich. Das konnte selbst ein Nokia N95 wesentlich besser vor 5!! Jahren.

Der Akku hat mich in Bezug auf die Displaygröße angenehm überrascht. An einem 15h Tag komme ich auf locker 4h Display On Time. Natürlich ist das Gerät in keinem Punkt und zu keiner Zeit kastriert. Alle Sync´s laufen, GPS, WLan 3G sind an, Wetter und Facebook werden stündlich gesynct. 

Ein Fluch und ein Segen ist die Benachrichtigungs LED. Ich finde es toll das Samsung es endlich geschafft hat ein so teures Bauteil in das Galaxy S3 zu packen, aber beim programmieren haben sie gepatzt. Ich kann mit der LED mein Schlafzimmer beleuchten, warum kann ich sie über Nacht ( zu bestimmten Zeiten ) nicht einfach deaktivieren und morgens ist sie wieder aktiviert? Ok ok, ab Jelly Bean soll das ja gehen, in dem man in einem definierten Zeitfenster gar nicht benachrichtigt wird. Trotzdem wird die LED beim Laden leuchten wie eine rote Laterne an einschlägigen Etablissements.

Mit der aktuellen Firmware läuft das S3 schon sehr fix ohne Lags oder Bugs.


Natürlich kann ich es kaum erwarten Jelly Bean offiziell zu bekommen, denn auch die Software ist nicht ganz ohne Tadel. Zum einen wäre da dass Samsung Uhren/Wetter Widget welches stillschweigend seinen aktiven Dienst quittiert hat. Von heute auf morgen konnte es meinen Standort nicht mehr lokalisieren. Manuell konnte ich die nächst größere Stadt hinterlegen, aber meinen Standort wollte es partout nicht finden. Auch nach löschen sämtlicher Caches keine Chance. Gut ich habe dann das Widget gegen das Fancy Widget ersetzt was meinen Standort sofort fand. Ab und zu zeigt es mir sogar die Straße mit Hausnummer an. Da könnte Samsung noch einiges lernen.

Nächster Kracher ist S-Voice. Am Anfang dachte ich ok, es ist neu und brauch etwas Zeit bis alles läuft und Samsung wird da schon hinterher sein. Hmmm habe ich mich getäuscht? Ok ich nutze es sehr selten, aber das liegt wohl daran, dass es mir halt nicht alles abnehmen kann. In ruhiger Umgebung erkennt es zumindest fast alles korrekt. Per Headset habe ich es nicht zur Mitarbeit überreden können und auch im Auto klappt S-Voice nicht wirklich. Also nur ein Gimmick für´s Sofa oder zum angeben in kleiner Runde. An dieser Stelle sei gesagt dass ich zwar nicht glaube dass ich mit Google Now mehr reden werde, aber wahrscheinlich eher.

Beim Browser bin ich auch öfters am rätseln was das soll. Ich bin gerade in meiner Facebook Timeline und sehe einen interessanten Artikel. Nun klicke ich ihn an und der Browser öffnet sich. Soweit so gut. Der Browser hat ein Gedächtnis wie ein Elefant, denn auch nach Tagen hängt die Page noch im Browser trotz löschen des Verlaufs und des Caches. Ob diese Phänomene nach dem letzten Update noch bestehen weiß ich nicht, da ich den Chrome Browser nutze.

Der S-Planner den ich schon vom Note 1 her kenne und schätzen gelernt habe ist der Grund weshalb auch die Touch Wiz UI auf meine S3 geblieben ist und nicht durch einen alternativen Launcher ersetzt wurde. Denn das absolut übersichtliche 4x4 Widget läuft nur unter Touch Wiz. 
Samsung hat beim Touch Wiz Launcher einiges getan, im Gegensatz zum S1 ist er heute durchaus User freundlich. Wer sich wie ich an HTC´s Sense satt gesehen hat, für den ist Touch Wiz eine nette nicht zu überladene Abwechslung die ohne Fehler läuft.

Letzter und für mich nicht ganz unwesentlicher Punkt ist die Navi Tauglichkeit.
An der Google Maps Navigation habe ich bisher nix auszusetzen gehabt, denn für Lau ist das ein wirklich nützliches Navi. Das GPS Signal ist in weniger als 5s gefixt. Und die Genauigkeit ist löblich. In freier Natur liegt mein S3 zwischen 2 und 8 Meter daneben, was für ein Smartphone ziemlich gut ist.
Große Angst hatte ich vor dem Navibetrieb im Auto, da ich zuvor das One X genutzt hatte und es schier unmöglich war damit zu navigieren. Nicht weil das GPS schlecht war, sonder weil ich es während dem navigieren nicht laden konnte. Die Ladung wurde aufgrund zu großer thermischer Belastung unterbrochen. Hier muckt das S3 nicht rum. Keine Abschaltung des Ladevorgangs und zu heiß wurde es auch noch nie. Alles bestens also.

Der schlechte Netzempfang über den viele User klagen kann ich in maßen nachvollziehen. Jedoch habe ich bislang zu keiner Zeit einen völligen Netzabruch erlebt. An Orten wo mein S3 kein Empfang mehr hat, läuft auch kein anderes Smartphone. Also für mich jetzt nicht wirklich schlimm. Erhöhten Akkuverbrauch konnte ich jetzt wegen dem Empfang nicht feststellen. Beim W-Lan Empfang hingegen hätte ich etwas mehr Leistung erwartet. Ich habe zwar im ganzen Haus empfang, jedoch an manchen Stellen nur ganz knapp. Hier sei erwähnt das dass Haus nicht sonderlich groß ist, und mein altes Nokia fast überall vollen empfang hatte.

Wie lautet also mein Persönliches Fazit? Natürlich ist das Samsung Galaxy S3 ein empfehlenswertes Smartphone. Es ist definitiv nicht das perfekte Gerät, aber ich glaube auch dass es dieses für mich nie geben wird. Irgendwas fehlt hat immer. 


Usability: 9/10
Ergonomie: 8/10
Bedienung: 9/10
Funktionen: 10/10
Kamera: 8/10
Verabeitung: 8/10
Gesprächsqualität: 10/10
Verbindung GSM/WLan: 7/10
Preis/Leistung: 9/10
Design: 10/10

Gesamtwertung: 88/100


Für mich persönlich ist das S3 im Moment das beste Smartphone am Markt, und bei aktuellen Preisen um die 470 Euro definitiv eine Kaufempfehlung. Wer mit der Größe von 4,8 Zoll keine Probleme hat sollte zuschlagen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen